Das Mentoring-Programm ist das Herzstück unserer Alumni-Arbeit. Mit diesem möchten wir Ehemalige mit aktuell Studierenden unserer Fakultät zusammenbringen, um einerseits den Studierenden die Möglichkeit zu bieten, über die Fakultät hinaus Kontakte zu knüpfen und von dem Wissen und der Erfahrung der Mentor*innen zu profitieren. Andererseits bekommen Ehemalige die Chance, den Kontakt zu Studierenden zu erhalten und Ratschläge weiterzugeben, die sie selbst gerne während des Studiums erfahren hätten.
Wir glauben, dass durch das Mentoring-Programm beide Gruppen profitieren!

Mentor*innen:
Unterstützen Sie Studierende der WiWi-Fakultät!

Als Ehemalige der WiWi-Fakultät können Sie sich als Mentor*in engagieren und Studierende an unserer Fakultät bei Ihrer Karriere- und Lebensplanung unterstützen.

Viele von Ihnen arbeiten in renommierten Unternehmen, Forschungsinstitutionen, Organisationen oder als Unternehmer*in. Nutzen Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrung und tragen Sie diese an die kommende Generation weiter!

Dabei ist es nicht von Belang, ob Ihr Abschluss bei uns zwei oder 20 Jahre zurückliegt. Sie entscheiden, ob und wie Sie Ihren Erfahrungs- und Wissensschatz vermitteln möchten.

Mentees:
Knüpfen Sie Kontakte über die WiWi-Fakultät hinaus!

Um Mentee zu werden, müssen Sie in einem der Studiengänge an der WiWi-Fakultät eingeschrieben sein. Die Zielgruppe unseres Mentoring-Programms sind hierbei vor allem Studierende in der zweiten Phase Ihres Studiums, d. h.:

  • Bachelor-Studierende ab dem 4. Semester
  • Master-Studierende ab dem 1. Semester
  • Promotionsstudierende

Das Mentoring-Programm soll Ihnen dabei helfen, sich frühzeitig mit der Planung ihrer beruflichen Laufbahn auseinanderzusetzen und den Übergang vom Studium in die Arbeitswelt möglichst erfolgreich zu gestalten. Außerdem profitieren Sie von den persönlichen Erfahungen Ihres/r Mentor*in und bauen frühzeitig ein Netzwerk auf.

Anmeldung zum Mentoring-Programm:

Anmeldung als Mentor/in:

Bitte füllen Sie den Mentor*innen-Steckbrief aus und senden ihn ausgefüllt per E-Mail an uns zurück. Wir erstellen daraufhin für Sie Ihr Profil im Mentoring-Portal, das in unserem Service-Portal eingebunden ist. Dort müssten Sie sich bitte einmalig registrieren und bei der Registrierung als Status (dort als „Studiengang“ bezeichnet) ‚Mentor*in‘ angeben (Mehrfachauswahl ist möglich).

Anmeldung als Mentee:

Registrieren Sie sich bitte in unserem Service-Portal, in dem auch das Mentoring-Portal eingebunden ist.
Bitte wählen Sie bei der Registrierung als Status (dort als „Studiengang“ bezeichnet) nicht nur ‚Student*in‘, sondern auch ‚Mentee‘ aus, da das Mentoring-Portal sonst nicht für Sie freigeschaltet ist.

Über den nachstehenden Button gelangen Sie zum Service Portal von JobTeaser, über den ab sofort das Mentoring-Portal eingebunden ist:

Zum weiteren Ablauf des Programms:

Nach Ihrer Registrierung in unserem Service-Portal, bei der Sie beim Anlegen Ihres Profils als ‚Studiengang‘ Mentor*in oder Mentee ausgewählt haben, wird Ihnen der Menüpunkt „Mentoring“ angezeigt. Dort finden Sie die Profile unserer Mentor*innen. Durch die erstellten Nutzerprofile wird bereits ein erster Eindruck der Person vermittelt und über die jeweils angegebenen Kontaktdaten kann ein erster Kontakt zu den Mentor*innen hergestellt werden.

Ein persönliches Kennenlernen ist über eine direkte Kontaktaufnahme oder an unserem Mentoring-Matching-Abend möglich, den wir einmal pro Semester organisieren. An diesem Abend können sich die Mentor*innen und die Studierenden im Rahmen einer Kurzvorstellung, die wir in Form eines „Speed-Datings“ abhalten, kennenlernen.

Nach einem Mentoring-Matching-Abend ist es Aufgabe der Mentees, sich bei ihren favorisierten Mentor*innen per E-Mail zu melden. Mentor*in und Mentee vereinbaren einen ersten Termin, an dem besprochen wird, wie sich beide Seiten die Mentoring-Zusammenarbeit (Anzahl der Treffen, Ziele etc.) vorstellen. Die Umsetzung des Mentoring-Plans unterliegt dann der Eigendynamik!

Absage: Mentoring-Matching-Abend

Der für den 16.04.2020 geplante Mentoring-Matching-Abend ist aufgrund der vom Berliner Senat beschlossenen Sofortmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus bis auf Weiteres abgesagt.